§ 195 BGB. Regelmäßige Verjährungsfrist

Bürgerliches Gesetzbuch vom 18. August 1896
[1. Januar 2002][1. Januar 1900]
§ 195. Regelmäßige Verjährungsfrist § 195
Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre. Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt dreißig Jahre.
[1. Januar 1900–1. Januar 2002]
1§ 195. Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt dreißig Jahre.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1900: Erstes Gesetz vom 18. August 1896, Art. 1 des Zweiten Gesetzes vom 18. August 1896.

Umfeld von § 195 BGB

§ 194 BGB. Gegenstand der Verjährung

§ 195 BGB. Regelmäßige Verjährungsfrist

§ 196 BGB. Verjährungsfrist bei Rechten an einem Grundstück

Entscheidungen zu § 195 BGB

Bundesgerichtshof BGB § 195 Prospekthaftungsansprüche, die sich aus dem Beitritt zu einem geschlossenen Immobilienfonds ergeben, verjähren in sechs Monaten ab Kenntnis des Prospektfehlers, spätestens aber drei Jahre nach dem Erwerb des Anteils. BGH, Urteil vom 18. 12. 2000 - II ZR 84/ 99; OLG Stuttgart; LG Ulm (Lexetius.com/2000,3145 [2001/3/71]) Der II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes …
Bundesgerichtshof BGB §§ 195, 676 Schadensersatzansprüche aus der Schlechterfüllung eines selbständigen, unentgeltlichen Auskunfts- oder Beratungsvertrags verjähren gemäß § 195 BGB in 30 Jahren. BGH, Urteil vom 11. 3. 1999 - III ZR 292/ 97; OLG Köln (Lexetius.com/1999,762 [2001/12/92]) Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat auf die mündliche Verhandlung vom 11. März 1999 …
Bundesgerichtshof BGB § 195 a. F. a) Zur Frage der Verjährung von Prospekthaftungsansprüchen, die sich aus dem Beitritt zu einem geschlossenen Immobilienfonds ergeben. b) Zur Haftung des Treuhandkommanditisten. BGH, Urteil vom 14. 1. 2002 - II ZR 40/ 00; Hans. OLG Hamburg (Lexetius.com/2002,500 [2002/5/1226]) Der II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat auf die mündliche Verhandlung vom 14 …
Bundesgerichtshof BGB § 195 a. F. Prospekthaftungsansprüche beim Bauträgermodell verjähren in der regelmäßigen Frist des § 195 BGB a. F. BGH, Urteil vom 13. 11. 2003 - VII ZR 26/ 03; OLG Stuttgart (Lexetius.com/2003,2931 [2004/1/211]) Der VII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat auf die mündliche Verhandlung vom 13. November 2003 durch den Vorsitzenden Richter Dr. Dressler und die Richter Prof …
Bundesgerichtshof BGB § 195, § 307 Eine vom Auftraggeber in einem Bauvertrag gestellte Allgemeine Geschäftsbedingung, mit der die Verjährungsfrist für den Werklohnanspruch des Auftragnehmers auf zwei Jahre abgekürzt wird, ist unwirksam, weil sie den Auftragnehmer entgegen den Geboten von Treu und Glauben unangemessen benachteiligt. BGH, Urteil vom 6. 12. 2012 - VII ZR 15/12; LG Berlin …
Bundesgerichtshof BGB §§ 195, 199, 257 Zur Frage der Verjährung des Befreiungsanspruchs eines Treuhänders (Geschäftsbesorgers). BGH, Urteil vom 12. 11. 2009 - III ZR 113/ 09; KG Berlin (Lexetius.com/2009,3633) Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat auf die mündliche Verhandlung vom 12. November 2009 durch den Vizepräsidenten Schlick und die Richter Dr. Herrmann, Hucke, Seiters …
Bundesgerichtshof BGB § 195, § 276 a. F. Die Verpflichtung eines Treuhandgesellschafters zur Aufklärung künftiger Anleger eines Fonds über alle wesentlichen Umstände der Anlage umfaßt auch Angaben hinsichtlich des Umfangs einer zugesagten Mietgarantie. BGH, Urteil vom 7. 7. 2003 - II ZR 18/ 01 (Lexetius.com/2003,3384 [2004/3/171]) Der II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat auf die mündliche …
Bundesgerichtshof HGB §§ 171, 230; BGB § 195 Ein atypischer stiller Gesellschafter, der im Gesellschaftsvertrag hinsichtlich seiner Rechte und Pflichten einem Kommanditisten gleichgestellt ist, haftet allein deswegen noch nicht für die Verbindlichkeiten des Inhabers des Handelsgeschäfts nach §§ 128, 171 HGB; eine solche Außenhaftung erfordert einen darüber hinausgehenden besonderen Haftungsgrund …
Bundesgerichtshof BGB §§ 195 n. F., 739 Der Anspruch der Gesellschaft gegen den ausgeschiedenen Gesellschafter aus § 739 BGB verjährt nach § 195 BGB (Bestätigung von BGH, Urteil vom 19. Juli 2010 - II ZR 57/ 09, ZIP 2010, 1637). BGH, Urteil vom 10. 5. 2011 - II ZR 227/ 09; OLG Koblenz (Lexetius.com/2011,2870) Der II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat auf die mündliche Verhandlung vom 10. Mai …
Bundesgerichtshof GmbHG §§ 53, 54; AktG § 302; BGB § 195 a) Ein mit einer GmbH als abhängiger Gesellschaft abgeschlossener, jedoch mangels Eintragung in das Handelsregister nichtiger Organ- und Ergebnisabführungsvertrag ist für die Zeit seiner Durchführung nach den Grundsätzen der fehlerhaften Gesellschaft als wirksam zu behandeln. Er kann von den Parteien jederzeit durch einseitige …
Bundesgerichtshof BGB § 195; GmbHG § 43 Abs. 4 Zur Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen den Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH wegen Verletzung seiner gesellschafterlichen Treuepflicht, wenn zugleich eine (konkurrierende) Haftung aus § 43 GmbHG besteht. BGH, Urteil vom 14. 9. 1998 - II ZR 175/ 97; OLG Karlsruhe, in Freiburg (Lexetius.com/1998,7 [2001/8/362]) Der II. Zivilsenat …
Bundesgerichtshof BGB §§ 195, 199 Abs. 1, § 433, § 675 Lässt sich ein Schadensersatzanspruch auf mehrere Beratungsfehler stützen, beginnt die kenntnisabhängige Verjährungsfrist für jeden Beratungsfehler gesondert zu laufen. Ein Verkäufer, der den Käufer über die Möglichkeit berät, eine Eigentumswohnung mit Fremdmitteln zu erwerben, muss darüber aufklären, dass er die Zinsen für das von dem Käufer …
Bundesgerichtshof BGB §§ 195, 276, 631, 635 a. F. Der Architekt schuldet als Sachwalter des Bauherrn im Rahmen seines jeweils übernommenen Aufgabengebiets die unverzügliche und umfassende Aufklärung der Ursachen sichtbar gewordener Baumängel sowie die sachkundige Unterrichtung des Bauherrn vom Ergebnis der Untersuchung und von der sich daraus ergebenden Rechtslage. Von der Ursächlichkeit …
Bundesgerichtshof BGB §§ 195, 199, 666 Variante 2 Der Auskunftsanspruch gemäß § 666 Variante 2 BGB begründet eine aus dem Auftragsverhältnis folgende unselbständige Nebenpflicht und verjährt grundsätzlich nicht vor dessen Beendigung. BGH, Urteil vom 1. 12. 2011 - III ZR 71/11; OLG Schleswig (Lexetius.com/2011,6205) Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat auf die mündliche Verhandlung vom 1 …
Bundesgerichtshof BGB §§ 195, 199; AVBGasV §§ 25, 27 Die Verjährung von Rückzahlungsansprüchen wegen Gaspreisüberzahlungen beginnt nicht bereits mit den jeweils geleisteten Abschlagszahlungen, sondern erst mit der anschließenden Erteilung der Jahresabrechnung zu laufen. BGH, Urteil vom 23. 5. 2012 - VIII ZR 210/11; LG Hamburg (Lexetius.com/2012,2406) Der VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs …
Bundesgerichtshof BGB §§ 195, 199 Abs. 1, 634 a Der Anspruch des Unternehmers auf Rückzahlung des Vorschusses auf Mängelbeseitigungskosten verjährt in der regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren. Zur grobfahrlässigen Unkenntnis des Bestellers von den einen derartigen Anspruch begründenden Umständen. BGH, Urteil vom 14. 1. 2010 - VII ZR 213/ 07; OLG Oldenburg (Lexetius.com/2010,127) Der VII …