§ 1776 BGB. Benennungsrecht der Eltern

Bürgerliches Gesetzbuch vom 18. August 1896
[1. Januar 2002]
1§ 1776. 2Benennungsrecht der Eltern.
(1) Als Vormund ist berufen, wer von den Eltern des Mündels als Vormund benannt ist.
(2) Haben der Vater und die Mutter verschiedene Personen benannt, so gilt die Benennung durch den zuletzt verstorbenen Elternteil.
Anmerkungen:
1. 1. Juli 1958: Artt. 1 Nr. 30, 8 Nr. II Nr. 4 des Gesetzes vom 18. Juni 1957.
2. 1. Januar 2002: Artt. 1 Abs. 2 S. 3, 9 Abs. 1 S. 3 des Gesetzes vom 26. November 2001.

Umfeld von § 1776 BGB

§ 1775 BGB. Mehrere Vormünder

§ 1776 BGB. Benennungsrecht der Eltern

§ 1777 BGB. Voraussetzungen des Benennungsrechts