§ 1901 BGB. Umfang der Betreuung, Pflichten des Betreuers

Bürgerliches Gesetzbuch vom 18. August 1896
[1. Januar 1980–1. Januar 1992]
1§ 1901.
(1) Der Vormund hat für die Person des Mündels nur insoweit zu sorgen, als der Zweck der Vormundschaft es erfordert.
2(2) Ist oder war der Mündel verheiratet, so gilt die in § 1633 bestimmte Beschränkung nicht.
Anmerkungen:
1. 1. Juli 1958: Artt. 1 Nr. 36, 8 Nr. II Nr. 4 des Gesetzes vom 18. Juni 1957.
2. 1. Januar 1980: Artt. 1 Nr. 58, 9 § 4 des Gesetzes vom 18. Juli 1979.

Umfeld von § 1901 BGB

§ 1900 BGB. Betreuung durch Verein oder Behörde

§ 1901 BGB. Umfang der Betreuung, Pflichten des Betreuers

§ 1901a BGB. Patientenverfügung