§ 1908e BGB

Bürgerliches Gesetzbuch vom 18. August 1896
[1. Januar 2002–1. Juli 2005]
1§ 1908e. 2Aufwendungsersatz und Vergütung für Vereine.
(1) [1] Ist ein Vereinsbetreuer bestellt, so kann der Verein Vorschuß und Ersatz für Aufwendungen nach § 1835 Abs. 1 und 4 und eine Vergütung nach § 1836 Abs. 2, §§ 1836a, 1836b verlangen; § 1836 Abs. 1 Satz 2 und 3 findet keine Anwendung. [2] Allgemeine Verwaltungskosten werden nicht ersetzt.
(2) Der Vereinsbetreuer selbst kann keine Rechte nach den §§ 1835 bis 1836b geltend machen.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1999: Artt. 1 Nr. 16, 5 Abs. 2 des Gesetzes vom 25. Juni 1998.
2. 1. Januar 2002: Artt. 1 Abs. 2 S. 3, 9 Abs. 1 S. 3 des Gesetzes vom 26. November 2001.