§ 2351 BGB. Aufhebung des Erbverzichts

Bürgerliches Gesetzbuch vom 18. August 1896
[1. Januar 2002]
1§ 2351. 2Aufhebung des Erbverzichts. Auf einen Vertrag, durch den ein Erbverzicht aufgehoben wird, findet die Vorschrift des § 2348 und in Ansehung des Erblassers auch die Vorschrift des § 2347 Abs. 2 Satz 1 erster Halbsatz, Satz 2 Anwendung.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1992: Artt. 1 Nr. 56, 11 des Gesetzes vom 12. September 1990.
2. 1. Januar 2002: Artt. 1 Abs. 2 S. 3, 9 Abs. 1 S. 3 des Gesetzes vom 26. November 2001.

Umfeld von § 2351 BGB

§ 2350 BGB. Verzicht zugunsten eines anderen

§ 2351 BGB. Aufhebung des Erbverzichts

§ 2352 BGB. Verzicht auf Zuwendungen