§ 54 BeurkG. Rechtsmittel

Beurkundungsgesetz (BeurkG) vom 28. August 1969
[1. Januar 2022]
1§ 54. Rechtsmittel.
2(1) Gegen die Ablehnung der Erteilung der Vollstreckungsklausel oder einer Amtshandlung nach den §§ 45a, 46 und 51 sowie gegen die Ersetzung einer Urschrift ist die Beschwerde gegeben.
(2) 3[1] Für das Beschwerdeverfahren gelten die Vorschriften des Gesetzes über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit. [2] Über die Beschwerde entscheidet eine Zivilkammer des Landgerichts, in dessen Bezirk die Stelle, gegen die sich die Beschwerde richtet, ihren Sitz hat.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1970: § 71 des Gesetzes vom 28. August 1969, Artt. 10 Nr. 1, 25 Abs. 1 des Gesetzes vom 25. Juni 2021.
2. 1. Januar 2022: Artt. 2 Nr. 14, 11 Abs. 1 des Gesetzes vom 1. Juni 2017.
3. 1. September 2009: Artt. 26, 112 Abs. 1 Halbs. 1 des Gesetzes vom 17. Dezember 2008.