§ 13a GVG

Gerichtsverfassungsgesetz vom 27. Januar 1877
[25. April 2006]
1§ 13a. Durch Landesrecht können einem Gericht für die Bezirke mehrerer Gerichte Sachen aller Art ganz oder teilweise zugewiesen sowie auswärtige Spruchkörper von Gerichten eingerichtet werden.
Anmerkungen:
1. 25. April 2006: Artt. 17 Nr. 1, 210 Abs. 1 des Gesetzes vom 19. April 2006.

Umfeld von § 13a GVG

§ 13 GVG

§ 13a GVG

§ 14 GVG