§ 37 JGG. Auswahl der Jugendrichter und Jugendstaatsanwälte

Jugendgerichtsgesetz vom 4. August 1953
[1. Oktober 1953]
1§ 37. Auswahl der Jugendrichter und Jugendstaatsanwälte. Die Richter bei den Jugendgerichten und die Jugendstaatsanwälte sollen erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein.
Anmerkungen:
1. 1. Oktober 1953: § 124 des Gesetzes vom 4. August 1953.

Umfeld von § 37 JGG

§ 36 JGG. Jugendstaatsanwalt

§ 37 JGG. Auswahl der Jugendrichter und Jugendstaatsanwälte

§ 37a JGG. Zusammenarbeit in gemeinsamen Gremien