§ 221 SGB VII. Besondere Vorschriften für die landwirtschaftliche Unfallversicherung

Siebtes Buch Sozialgesetzbuch. Gesetzliche Unfallversicherung vom 7. August 1996
[1. Juli 2020]
1§ 221. Besondere Vorschriften für die landwirtschaftliche Unfallversicherung.
2(1) (weggefallen)
(2) § 80a ist nur auf Versicherungsfälle anwendbar, die nach dem 31. Dezember 2007 eingetreten sind.
3(3) (weggefallen)
4(4) (weggefallen)
5(5) (weggefallen)
6(6) (weggefallen)
7(7) (weggefallen)
Anmerkungen:
1. 1. Januar 2008: Artt. 1 Nr. 17, 10 Abs. 1 des Gesetzes vom 18. Dezember 2007.
2. 1. Juli 2020: Artt. 7 Nr. 31, 28 Abs. 1 des Gesetzes vom 12. Juni 2020.
3. 1. Juli 2020: Artt. 7 Nr. 31, 28 Abs. 1 des Gesetzes vom 12. Juni 2020.
4. 1. Juli 2020: Artt. 7 Nr. 31, 28 Abs. 1 des Gesetzes vom 12. Juni 2020.
5. 1. Juli 2020: Artt. 7 Nr. 31, 28 Abs. 1 des Gesetzes vom 12. Juni 2020.
6. 1. Januar 2013: Artt. 3 Nr. 34, 14 Abs. 1 des Gesetzes vom 12. April 2012.
7. 1. Januar 2013: Artt. 3 Nr. 34, 14 Abs. 1 des Gesetzes vom 12. April 2012.

Umfeld von § 221 SGB VII

§ 220 SGB VII. Ausgleich unter den gewerblichen Berufsgenossenschaften

§ 221 SGB VII. Besondere Vorschriften für die landwirtschaftliche Unfallversicherung

§ 221a SGB VII. Übermittlung von Daten durch die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft