§ 303a VAG. Tätigkeitsverbot für natürliche Personen

Gesetz über die Beaufsichtigung der Versicherungsunternehmen (Versicherungsaufsichtsgesetz - VAG) vom 1. April 2015
[1. Januar 2019]
1§ 303a. Tätigkeitsverbot für natürliche Personen. In den Fällen des § 304 Absatz 3 Nummer 3 oder des § 308 c Absatz 1 kann die Aufsichtsbehörde auch einer für den Verstoß verantwortlichen natürlichen Person, die zum Zeitpunkt des Verstoßes nicht Geschäftsleiter ist, vorübergehend für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren eine künftige Tätigkeit als Geschäftsleiter bei Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds untersagen.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 2019: Artt. 2 Nr. 5, 9 Abs. 2 des Gesetzes vom 18. Dezember 2018.

Umfeld von § 303a VAG

§ 303 VAG. Abberufung von Personen mit Schlüsselaufgaben, Verwarnung

§ 303a VAG. Tätigkeitsverbot für natürliche Personen

§ 304 VAG. Widerruf der Erlaubnis