§ 31 BVerfGG

Gesetz über das Bundesverfassungsgericht (Bundesverfassungsgerichtsgesetz - BVerfGG) vom 12. März 1951
[8. September 2015]
1§ 31.
(1) Die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts binden die Verfassungsorgane des Bundes und der Länder sowie alle Gerichte und Behörden.
2(2) 3[1] In den Fällen des § 13 Nr. 6, 6a, 11, 12 und 14 hat die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts Gesetzeskraft. [2] Das gilt auch in den Fällen des § 13 Nr. 8a, wenn das Bundesverfassungsgericht ein Gesetz als mit dem Grundgesetz vereinbar oder unvereinbar oder für nichtig erklärt. 4[3] Soweit ein Gesetz als mit dem Grundgesetz oder sonstigem Bundesrecht vereinbar oder unvereinbar oder für nichtig erklärt wird, ist die Entscheidungsformel durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz im Bundesgesetzblatt zu veröffentlichen. [4] Entsprechendes gilt für die Entscheidungsformel in den Fällen des § 13 Nr. 12 und 14.
Anmerkungen:
1. 13. März 1951/17. April 1951: § 107 des Gesetzes vom 12. März 1951, Artt. 1 Nr. 1, 10 des Gesetzes vom 2. August 1993.
2. 22. Dezember 1970/25. Dezember 1970: Artt. 1 Nr. 12, 7 des Gesetzes vom 21. Dezember 1970.
3. 19. Dezember 2003: Artt. 1 Nr. 2, 2 des Gesetzes vom 13. Dezember 2003.
4. 8. September 2015: Artt. 8, 627 Abs. 1 der Verordnung vom 31. August 2015.

Umfeld von § 31 BVerfGG

§ 30 BVerfGG

§ 31 BVerfGG

§ 32 BVerfGG

Entscheidungen zu § 31 BVerfGG

Bundesfinanzhof EStG 1991 § 3 Nr. 12 Satz 1, § 3c, § 9; BVerfGG § 31 Abs. 1 und 2 1. Die Bindungswirkung des Beschlusses des BVerfG vom 11. November 1998 2 BvL 10/ 95 (BVerfGE 99, 280, BStBl II 1999, 502) erstreckt sich nach § 31 Abs. 1 BVerfGG auch auf die einem Landesbeamten für seine Tätigkeit im Beitrittsgebiet im Jahre 1991 gewährte Aufwandsentschädigung. 2. Die einem Beamten …
Bundesverwaltungsgericht Besoldung kinderreicher Beamter; Gesetzesbindung der Besoldung; Vollstreckungsanordnung des BVerfG. GG Art. 33 Abs. 5, Art. 100; BVerfGG §§ 31, 35; BBesG § 40 Die Verwaltungsgerichte sind mit Wirkung ab dem 1. Januar 2000 befugt, auf der Grundlage der Vollstreckungsanordnung des Bundesverfassungsgerichts den Dienstherrn eines Beamten mit mehr als zwei Kindern zu höheren …
Bundesfinanzhof BVerfGG § 31; EStG § 24b, § 32 Abs. 6, § 32 Abs. 7 a. F. GG Art. 6 Die Nichtbegünstigung zusammenlebender Eltern durch Versagung des Entlastungsbetrages für Alleinerziehende begegnet keinen verfassungsrechtlichen Bedenken. BFH, Urteil vom 19. 10. 2006 - III R 4/ 05; FG Nürnberg (Lexetius.com/2006,3780) Gründe: I. Der Kläger und Revisionskläger (Kläger) wird mit seiner Ehefrau …
Bundesverwaltungsgericht Bestandsübertragung, Übergangsregelung des Bundesverfassungsgerichts. BVerfGG § 31 Abs. 1, §§ 35, 79 Abs. 2, § 93a Abs. 2 Buchst. b; VAG §§ 8, 14 Im Sinne des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom 26. Juli 2005 - 1 BvR 782/ 94 und 957/ 96 - (BVerfGE 114, 1) liegt ein "in der Vergangenheit abgeschlossener Bestandsübertragungsvorgang", für den es bei dem "bisherigen …
Bundesfinanzhof AO 1977 § 235, § 369 Abs. 2, § 370; BVerfGG § 31 Abs. 2 Satz 2, § 79 Abs. 1; StGB § 2 Abs. 3 Die Festsetzung von Hinterziehungszinsen zur Vermögensteuer ist weiterhin zulässig. Die Anordnung im Beschluss des BVerfG vom 22. Juni 1995 2 BvL 37/ 91 (BVerfGE 93, 121, BStBl II 1995, 655), wonach das bisherige Vermögensteuerrecht auf alle bis zum 31. Dezember 1996 verwirklichten …
Bundesgerichtshof StPO § 100g Abs. 1; TKG §§ 96, 113a; BVerfGG § 31 Abs. 2 Satz 1 u. 2, § 32 Abs. 1 Zur Verwertbarkeit von Erkenntnissen aus einer während der Geltungsdauer einer einstweiligen Anordnung des Bundesverfassungsgerichts nach deren einschränkenden Vorgaben gerichtlich angeordneten und vollzogenen Ermittlungsmaßnahme (hier: Anforderung und Übermittlung von Telekommunikations …
; BVerfGG § 31 Abs. 1 1. Für Ansprüche nach dem Reichsvermögen-Gesetz auf Auskehr des Erlöses …
Bundesfinanzhof StabZG § 2 Nr. 1, § 3 Abs. 1, § 5; EStG 1971 § 2 Abs. 1, § 25; AO 1977 § 38; BVerfGG § 31, § 13 Nr. 8a Auch ein Veräußerungsgewinn, der im 1. Halbjahr 1973 erzielt wurde, unterliegt dem Stabilitätszuschlag für das Kalenderjahr 1973. BFH, Urteil vom 12. 4. 1983 - VIII R 80/ 79; FG München (Lexetius.com/1983,93) Tatbestand: Die Kläger und Revisionskläger (Kläger) waren mit 76 v. H …
Bundesfinanzhof FGO § 74, § 115 Abs. 2 Nr. 3; AO 1977 § 363; BVerfGG § 31 Abs. 2 Sätze 1 und 2; EStG § 32b Abs. 1 Nr. 1 1. Es ist ein Verstoß gegen die Grundordnung des Verfahrens, wenn ein FG eine Sachentscheidung trifft, obwohl es das Klageverfahren gemäß § 74 FGO hätte aussetzen müssen. 2. Eine Aussetzung des Verfahrens gemäß § 74 FGO durch das FG kommt jedenfalls dann in Betracht, wenn wegen …
Bundesfinanzhof GG Art. 2 Abs. 1, Art. 14, Art. 106 Abs. 6; BVerfGG § 31 Abs. 1 und 2; GrStG § 1, § 2 Nr. 2, §§ 13 ff. Der Gesetzgeber ist von Verfassungs wegen nicht gehalten, das selbstgenutzte Einfamilienhaus von der Grundsteuer auszunehmen. BFH, Urteil vom 19. 7. 2006 - II R 81/ 05; FG Baden-Württemberg (Lexetius.com/2006,2166) Gründe: I. Nachdem der Kläger und Revisionskläger (Kläger …
Bundesfinanzhof VStG 1974; BVerfGG § 31 Abs. 2; AStG (vor JStG 1997) § 3 Abs. 1 Satz 2, BewG (vor JStG 1997) § 121 Abs. 3 Satz 2, § 118 Abs. 1 Satz 1; AO 1977 § 171 Abs. 3 Satz 2, § 367 Abs. 2 Satz 1 1. Vermögensteuerbescheide für Kalenderjahre vor 1997 unterliegen wie bisher der (revisions-) gerichtlichen Überprüfung, weil das VStG für Veranlagungszeiträume bis 31. Dezember 1996 fortgilt. 2 …
Bundesfinanzhof GG Art. 20 Abs. 3, Art. 106 Abs. 2 Nr. 6; BVerfGG § 31 Abs. 1; FGO § 118 Abs. 1; AO 1977 § 3 Abs. 1; FVG § 17 Abs. 2; NSpielbG 1973; NSpielbG 1989; Spielbankenverordnung 1938 1. Die Troncabgabe nach dem Niedersächsischen Gesetz über die Zulassung öffentlicher Spielbanken vom 25. Juli 1973 (NSpielbG 1973) ist eine Steuer i. S. von § 3 Abs. 1 AO 1977. 2. Auf die Troncabgabe …
Bundesfinanzhof BVerfGG § 31 Abs. 1; AO 1977 § 157 Abs. 1 Satz 2, § 165 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2; FGO § 35, § 36, § 68, § 138 Abs. 1; ErbStG i. d. F. des JStG 1997 § 12 Abs. 3, § 37 Abs. 1 Die rückwirkende Anwendung des ErbStG i. d. F. des JStG 1997 auf Erwerbsvorgänge ab 1. Januar 1996 ist nicht verfassungswidrig. BFH, Urteil vom 20. 10. 2004 - II R 74/ 00; FG Berlin (Lexetius.com/2004,2835) Gründe …
. 3, Art. 105 Abs. 2a; VwGO § 47 Abs. 5, § 137 Abs. 1 Nr. 1, § 144 Abs. 4, § 183; BVerfGG § 31 Abs …
und Abs. 3; LuftSiG §§ 7, 17; BVerfGG § 31 Abs. 1 und 2; GG Art. 1 Abs. 1, Art. 2 Abs. 1, Art. 3 Abs. 1 …
; BVerfGG § 31 Abs. 1 und 2; GG Art. 1 Abs. 1, Art. 2 Abs. 1, Art. 3 Abs. 1; VO (EG) Nr. 2320/ 2002 …