Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich vom 15. Mai 1871

[1. Januar 1975]
1§ 32. Notwehr.
(1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.
(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1975: Artt. 1 Nr. 1, 7 des Gesetzes vom 4. Juli 1969, Artt. 2 III, 7 Nr. 1, 10 des Gesetzes vom 20. Dezember 1984.

Entscheidungen zu § 32 StGB

Bundesgerichtshof StGB § 32 Zur Rechtswidrigkeit des Angriffs im Sinne von § 32 Abs. 2 StGB bei hoheitlichem Handeln. BGH, Urteil vom 9. 6. 2015 - 1 StR 606/14; LG Stuttgart (Lexetius.com/2015,2130) Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat in der Sitzung vom 9. Juni 2015, an der teilgenommen haben: Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Dr. Raum und die Richter am Bundesgerichtshof Rothfuß …