§ 353 AO. Einspruchsbefugnis des Rechtsnachfolgers

Abgabenordnung (AO) vom 16. März 1976
[23. Dezember 2001]
1§ 353. Einspruchsbefugnis des Rechtsnachfolgers. Wirkt ein Feststellungsbescheid, ein Grundsteuermessbescheid oder ein Zerlegungs- oder Zuteilungsbescheid über einen Grundsteuermessbetrag gegenüber dem Rechtsnachfolger, ohne dass er diesem bekannt gegeben worden ist (§ 182 Abs. 2, § 184 Abs. 1 Satz 4, §§ 185 und 190), so kann der Rechtsnachfolger nur innerhalb der für den Rechtsvorgänger maßgebenden Einspruchsfrist Einspruch einlegen.
Anmerkungen:
1. 23. Dezember 2001: Artt. 8 Nr. 22, 39 Abs. 1 des Ersten Gesetzes vom 20. Dezember 2001.

Umfeld von § 353 AO

§ 352 AO. Einspruchsbefugnis bei der einheitlichen Feststellung

§ 353 AO. Einspruchsbefugnis des Rechtsnachfolgers

§ 354 AO. Einspruchsverzicht