§ 2282 BGB. Vertretung, Form der Anfechtung

Bürgerliches Gesetzbuch vom 18. August 1896
[22. Juli 2017]
1§ 2282. 2Vertretung, Form der Anfechtung.
3(1) Die Anfechtung kann nicht durch einen Vertreter des Erblassers erfolgen.
4(2) Für einen geschäftsunfähigen Erblasser kann sein Betreuer den Erbvertrag anfechten; die Genehmigung des Betreuungsgerichts ist erforderlich.
5(3) Die Anfechtungserklärung bedarf der notariellen Beurkundung.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1900: Erstes Gesetz vom 18. August 1896, Art. 1 des Zweiten Gesetzes vom 18. August 1896.
2. 1. Januar 2002: Artt. 1 Abs. 2 S. 3, 9 Abs. 1 S. 3 des Gesetzes vom 26. November 2001.
3. 22. Juli 2017: Artt. 1 Nr. 23, 11 des Fünften Gesetzes vom 17. Juli 2017.
4. 22. Juli 2017: Artt. 1 Nr. 23, 11 des Fünften Gesetzes vom 17. Juli 2017.
5. 1. Januar 1970: §§ 56 Abs. 1, 71 des Gesetzes vom 28. August 1969.

Umfeld von § 2282 BGB

§ 2281 BGB. Anfechtung durch den Erblasser

§ 2282 BGB. Vertretung, Form der Anfechtung

§ 2283 BGB. Anfechtungsfrist