§ 605a ZPO. Scheckprozess

Civilprozeßordnung vom 30. Januar 1877
[1. Oktober 1950][1. April 1934]
§ 605a § 605a
Werden im Urkundenprozesse Ansprüche aus Schecks im Sinne des Scheckgesetzes geltend gemacht (Scheckprozeß), so [sind] die §§ 602 bis 605 entsprechend[… anzuwenden]. Werden im Urkundenprozesse Ansprüche aus Schecks im Sinne des Scheckgesetzes geltend gemacht (Scheckprozeß), so finden die §§ 602 bis 605 entsprechende Anwendung.
[1. April 1934–1. Oktober 1950]
1§ 605a. Werden im Urkundenprozesse Ansprüche aus Schecks im Sinne des Scheckgesetzes geltend gemacht (Scheckprozeß), so finden die §§ 602 bis 605 entsprechende Anwendung.
Anmerkungen:
1. 1. April 1934: Artt. 1 Abs. 1 S. 1, 10 des Gesetzes vom 14. August 1933, Verordnung über das Inkrafttreten des Scheckgesetzes vom 28. November 1933, Reichsgesetzblatt Teil I 1933 Nummer 137 vom 7. Dezember 1933 Seite 1019.

Umfeld von § 605a ZPO

§ 605 ZPO. Beweisvorschriften

§ 605a ZPO. Scheckprozess

§ 606 ZPO. Musterfeststellungsklage