§ 28 GenG. Änderung des Vorstands und der Vertretungsbefugnis

Gesetz, betreffend die Erwerbs- und Wirthschaftsgenossenschaften (Genossenschaftsgesetz - GenG) vom 1. Mai 1889
[1. Januar 2007]
1§ 28. Änderung des Vorstands und der Vertretungsbefugnis. [1] Jede Änderung des Vorstands oder der Vertretungsbefugnis eines Vorstandsmitglieds hat der Vorstand zur Eintragung in das Genossenschaftsregister anzumelden. [2] Der Anmeldung sind die Urkunden über die Änderung in Urschrift oder Abschrift beizufügen. [3] Die Eintragung ist vom Gericht bekanntzumachen.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 2007: Artt. 3 Nr. 8 Buchst. a, Buchst. b, 13 Abs. 2 Teils. 1 des Gesetzes vom 10. November 2006.

Umfeld von § 28 GenG

§ 27 GenG. Beschränkung der Vertretungsbefugnis

§ 28 GenG. Änderung des Vorstands und der Vertretungsbefugnis

§ 29 GenG. Publizität des Genossenschaftsregisters