§ 463d StPO. Gerichtshilfe

Strafprozeßordnung vom 1. Februar 1877
[25. Juli 2015]
1§ 463d. 2Gerichtshilfe. Zur Vorbereitung der nach den §§ 453 bis 461 zu treffenden Entscheidungen kann sich das Gericht oder die Vollstreckungsbehörde der Gerichtshilfe bedienen; dies kommt insbesondere vor einer Entscheidung über den Widerruf der Strafaussetzung oder der Aussetzung des Strafrestes in Betracht, sofern nicht ein Bewährungshelfer bestellt ist.
Anmerkungen:
1. 1. Mai 1986: Artt. 2 Nr. 11, 10 des Gesetzes vom 13. April 1986.
2. 25. Juli 2015: Artt. 1 Nr. 13 S. 3, 10 des Gesetzes vom 17. Juli 2015.