Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) vom 3. Juli 2004

Gesetz vom 18. April 2019:
Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/943 zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen vor rechtswidrigem Erwerb sowie rechtswidriger Nutzung und Offenlegung1 vom 18. April 2019, Bundesgesetzblatt Teil I 2019 Nummer 13 vom 25. April 2019 Seite 466-472
Gesetz vom 17. Februar 2016:
Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts vom 17. Februar 2016, Bundesgesetzblatt Teil I 2016 Nummer 8 vom 23. Februar 2016 Seite 233-236
Gesetz vom 2. Dezember 2015:
Zweites Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb vom 2. Dezember 2015, Bundesgesetzblatt Teil I 2015 Nummer 49 vom 9. Dezember 2015 Seite 2158-2160
Gesetz vom 1. Oktober 2013:
Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken2 vom 1. Oktober 2013, Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nummer 59 vom 8. Oktober 2013 Seite 3714-3718
Gesetz vom 20. September 2013:
Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung3 vom 20. September 2013, Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nummer 58 vom 27. September 2013 Seite 3642-3670
Bekanntmachung vom 3. März 2010:
Bekanntmachung der Neufassung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb vom 3. März 2010, Bundesgesetzblatt Teil I 2010 Nummer 11 vom 17. März 2010 Seite 254-263
Zweites Gesetz vom 29. Juli 2009:
Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung und zur Verbesserung des Verbraucherschutzes bei besonderen Vertriebsformen vom 29. Juli 2009, Bundesgesetzblatt Teil I 2009 Nummer 49 vom 3. August 2009 Seite 2413-2415
Erstes Gesetz vom 29. Juli 2009:
Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie, des zivilrechtlichen Teils der Zahlungsdiensterichtlinie sowie zur Neuordnung der Vorschriften über das Widerrufs- und Rückgaberecht4 vom 29. Juli 2009, Bundesgesetzblatt Teil I 2009 Nummer 49 vom 3. August 2009 Seite 2355-2408
Gesetz vom 22. Dezember 2008:
Erstes Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb5 vom 22. Dezember 2008, Bundesgesetzblatt Teil I 2008 Nummer 64 vom 29. Dezember 2008 Seite 2949-2954
Gesetz vom 21. Dezember 2006:
Gesetz über die Durchsetzung der Verbraucherschutzgesetze bei innergemeinschaftlichen Verstößen vom 21. Dezember 2006, Bundesgesetzblatt Teil I 2006 Nummer 65 vom 28. Dezember 2006 Seite 3367-3375
Gesetz vom 17. Dezember 2006:
Gesetz zur Errichtung und zur Regelung der Aufgaben des Bundesamts für Justiz vom 17. Dezember 2006, Bundesgesetzblatt Teil I 2006 Nummer 62 vom 21. Dezember 2006 Seite 3171-3174
Gesetz vom 19. April 2006:
Erstes Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz vom 19. April 2006, Bundesgesetzblatt Teil I 2006 Nummer 18 vom 24. April 2006 Seite 866-893
Gesetz vom 3. Juli 2004:
Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)6 vom 3. Juli 2004, Bundesgesetzblatt Teil I 2004 Nummer 32 vom 7. Juli 2004 Seite 1414-141

Anmerkungen:
1. Artikel 1 dieses Gesetzes dient der Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/943 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 8. Juni 2016 über den Schutz vertraulichen Know-hows und vertraulicher Geschäftsinformationen (Geschäftsgeheimnisse) vor rechtswidrigem Erwerb sowie rechtswidriger Nutzung und Offenlegung (ABl. L 157 vom 15.6.2016, S. 1).
2. Dieses Gesetz dient der Umsetzung von Artikel 13 der Richtlinie 2002/58/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Juli 2002 über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation (Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation) (ABl. L 201 vom 31.7.2002, S. 37), die zuletzt durch Artikel 2 der Richtlinie 2009/136/EG (ABl. L 337 vom 18.12.2009, S. 11) geändert worden ist.
3. Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2011 über die Rechte der Verbraucher, zur Abänderung der Richtlinie 93/13/EWG des Rates und der Richtlinie 1999/44/EG des Europäischen Parlaments und des Rates sowie zur Aufhebung der Richtlinie 85/577/EWG des Rates und der Richtlinie 97/7/EG des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl. L 304 vom 22.11.2011, S. 64).
4. Dieses Gesetz dient der Umsetzung folgender Richtlinien: 1. Richtlinie 2007/64/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. November 2007 über Zahlungsdienste im Binnenmarkt, zur Änderung der Richtlinien 97/7/EG, 2002/65/EG, 2005/60/EG und 2006/48/EG sowie zur Aufhebung der Richtlinie 97/5/EG (Zahlungsdiensterichtlinie - ABl. EU Nr. L 319 S. 1), 2. Richtlinie 2008/48/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. April 2008 über Verbraucherkreditverträge und zur Aufhebung der Richtlinie 87/102/EWG des Rates (Verbraucherkreditrichtlinie - ABl. EU Nr. L 133 S. 66).
5. Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 2005/29/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Mai 2005 über unlautere Geschäftspraktiken im binnenmarktinternen Geschäftsverkehr zwischen Unternehmen und Verbrauchern und zur Änderung der Richtlinie 84/450/EWG des Rates, der Richtlinien 97/7/EG, 98/27/EG und 2002/65/EG des Europäischen Parlaments und des Rates sowie der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates (Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken) (ABl. EG Nr. L 149 S. 22).
6. Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 97/55/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 6. Oktober 1997 zur Änderung der Richtlinie 84/450/EWG über irreführende Werbung zwecks Einbeziehung der vergleichenden Werbung (ABl. EG Nr. L 290 S. 18) sowie Artikel 13 der Richtlinie 2002/58/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Juli 2002 über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation (ABl. EG Nr. L 201 S. 37). Die Verpflichtungen aus der Richtlinie 98/34/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Juni 1998 über ein Informationsverfahren auf dem Gebiet der Normen und technischen Vorschriften und der Vorschriften für die Dienste der Informationsgesellschaft (ABl. EG Nr. L 204 S. 37), geändert durch die Richtlinie 98/48/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juli 1998 (ABl. EG Nr. L 217 S. 18), sind beachtet worden.