§ 56 EnWG. Tätigwerden der Bundesnetzagentur beim Vollzug des europäischen Rechts

Gesetz über die Elektrizitäts- und Gasversorgung (Energiewirtschaftsgesetz - EnWG) vom 7. Juli 2005
[14. August 2020]
1§ 56. Tätigwerden der Bundesnetzagentur beim Vollzug des europäischen Rechts.
(1) [1] Die Bundesnetzagentur nimmt die Aufgaben wahr, die den Regulierungsbehörden der Mitgliedstaaten mit folgenden Rechtsakten übertragen sind:
  • 21. Verordnung (EU) 2019/943 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. Juni 2019 über den Elektrizitätsbinnenmarkt und den auf Grundlage dieser Verordnung erlassenen Verordnungen der Europäischen Kommission sowie den auf Grundlage des Artikels 6 oder des Artikels 18 der Verordnung (EG) Nr. 714/2009 erlassenen Verordnungen der Europäischen Kommission,
  • 2. Verordnung (EG) Nr. 715/2009 und den auf Grundlage des Artikels 6 oder Artikels 23 dieser Verordnung erlassenen Verordnungen der Europäischen Kommission,
  • 33. Verordnung (EU) 2017/1938,
  • 44. Verordnung (EU) Nr. 1227/2011,
  • 55. Verordnung (EU) Nr. 347/2013,
  • 66. Verordnung (EU) 2019/941 und
  • 77. Verordnung (EU) 2019/942 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. Juni 2019 zur Gründung einer Agentur der Europäischen Union für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden.
[2] Zur Erfüllung dieser Aufgaben hat die Bundesnetzagentur die Befugnisse, die ihr auf Grund der in Satz 1 genannten Verordnungen und bei der Anwendung dieses Gesetzes zustehen. [3] Es sind die Verfahrensvorschriften dieses Gesetzes anzuwenden.
8(2) Die Bundesnetzagentur nimmt die Aufgaben wahr, die den Mitgliedstaaten mit der Verordnung (EU) 2015/1222 der Europäischen Kommission und mit Artikel 15 Absatz 2 der Verordnung (EU) 2019/943 des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 5. Juni 2019 über den Elektrizitätsbinnenmarkt übertragen worden sind. Absatz 1 Satz 2 und 3 ist entsprechend anzuwenden.
Anmerkungen:
1. 30. Juli 2016: Artt. 1 Nr. 20, 13 Abs. 1 des Gesetzes vom 26. Juli 2016.
2. 14. August 2020: Artt. 4 Nr. 10 Buchst. a Doppelbuchst. aa, 11 Abs. 1 des Ersten Gesetzes vom 8. August 2020.
3. 21. Dezember 2018: Artt. 3 Nr. 16, 15 Abs. 1 des Gesetzes vom 17. Dezember 2018.
4. 14. August 2020: Artt. 4 Nr. 10 Buchst. a Doppelbuchst. bb, 11 Abs. 1 des Ersten Gesetzes vom 8. August 2020.
5. 14. August 2020: Artt. 4 Nr. 10 Buchst. a Doppelbuchst. bb, 11 Abs. 1 des Ersten Gesetzes vom 8. August 2020.
6. 14. August 2020: Artt. 4 Nr. 10 Buchst. a Doppelbuchst. bb, 11 Abs. 1 des Ersten Gesetzes vom 8. August 2020.
7. 14. August 2020: Artt. 4 Nr. 10 Buchst. a Doppelbuchst. bb, 11 Abs. 1 des Ersten Gesetzes vom 8. August 2020.
8. 14. August 2020: Artt. 4 Nr. 10 Buchst. b, 11 Abs. 1 des Ersten Gesetzes vom 8. August 2020.