§ 128d SGB XII. Art und Höhe der angerechneten Einkommen und abgesetzten Beträge

Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe vom 27. Dezember 2003
[1. Januar 2021]
1§ 128d. 2Art und Höhe der angerechneten Einkommen und abgesetzten Beträge.
3(1) Erhebungsmerkmale nach § 128a Absatz 2 Nummer 3 sind die jeweilige Höhe der angerechneten Einkommensart, getrennt nach
  • 1. Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung,
  • 2. Hinterbliebenenrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung,
  • 3. Renten wegen Erwerbsminderung,
  • 4. Versorgungsbezüge,
  • 5. Renten aus betrieblicher Altersvorsorge,
  • 6. Renten aus privater Vorsorge,
  • 7. Vermögenseinkünfte,
  • 8. Einkünfte nach dem Bundesversorgungsgesetz,
  • 9. Erwerbseinkommen,
  • 10. übersteigendes Einkommen eines im gemeinsamen Haushalt lebenden Partners,
  • 11. öffentlich-rechtliche Leistungen für Kinder,
  • 12. sonstige Einkünfte.
4(2) Weitere Erhebungsmerkmale nach § 128a Absatz 2 Nummer 3 sind die Art und Höhe der nach § 82 Absatz 2 Satz 2, Absatz 3, 4 und 6 sowie nach § 82a abgesetzten Beträge.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 2015: Artt. 1 Nr. 19, 3 Abs. 2 S. 2 des Ersten Gesetzes vom 20. Dezember 2012.
2. 1. Januar 2021: Artt. 6 Nr. 4 Buchst. a, 13 Abs. 5 des Gesetzes vom 11. Februar 2021.
3. 1. Januar 2021: Artt. 6 Nr. 4 Buchst. b, Buchst. c, 13 Abs. 5 des Gesetzes vom 11. Februar 2021.
4. 1. Januar 2021: Artt. 6 Nr. 4 Buchst. d, 13 Abs. 5 des Gesetzes vom 11. Februar 2021.

Umfeld von § 128d SGB XII

§ 128c SGB XII. Art und Höhe der Bedarfe

§ 128d SGB XII. Art und Höhe der angerechneten Einkommen und abgesetzten Beträge

§ 128e SGB XII. Hilfsmerkmale