§ 1 UWG. Zweck des Gesetzes

Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) vom 3. Juli 2004
[30. Dezember 2008]
1§ 1. Zweck des Gesetzes. 2[1] Dieses Gesetz dient dem Schutz der Mitbewerber, der Verbraucherinnen und Verbraucher sowie der sonstigen Marktteilnehmer vor unlauteren geschäftlichen Handlungen. [2] Es schützt zugleich das Interesse der Allgemeinheit an einem unverfälschten Wettbewerb.
Anmerkungen:
1. 8. Juli 2004: § 22 S. 1 des Gesetzes vom 3. Juli 2004.
2. 30. Dezember 2008: Artt. 1 Nr. 1, 3 des Gesetzes vom 22. Dezember 2008.

Umfeld von § 1 UWG

§ 1 UWG. Zweck des Gesetzes

§ 2 UWG. Definitionen