§ 30 InsO. Bekanntmachung des Eröffnungsbeschlusses

Insolvenzordnung (InsO) vom 5. Oktober 1994
[1. Juli 2014]
1§ 30. 2Bekanntmachung des Eröffnungsbeschlusses.
(1) [1] Die Geschäftsstelle des Insolvenzgerichts hat den Eröffnungsbeschluß sofort öffentlich bekanntzumachen. 3[2] (weggefallen)
(2) Den Gläubigern und Schuldnern des Schuldners und dem Schuldner selbst ist der Beschluß besonders zuzustellen.
4(3) (weggefallen)
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1999: § 335 des Ersten Gesetzes vom 5. Oktober 1994, Art. 110 Abs. 1 des Zweiten Gesetzes vom 5. Oktober 1994.
2. 1. Dezember 2001: Artt. 1 Nr. 6 Buchst. a, 10 S. 1 des Gesetzes vom 26. Oktober 2001.
3. 1. Juli 2014: Artt. 1 Nr. 9, 9 S. 1 des Gesetzes vom 15. Juli 2013.
4. 1. Dezember 2001: Artt. 1 Nr. 6 Buchst. b, 10 S. 1 des Gesetzes vom 26. Oktober 2001.

Umfeld von § 30 InsO

§ 29 InsO. Terminbestimmungen

§ 30 InsO. Bekanntmachung des Eröffnungsbeschlusses

§ 31 InsO. Handels-, Genossenschafts-, Partnerschafts- und Vereinsregister